Spendenaufruf!

Spendenaufruf Unwetter-Katastrophe

Gott stärke alle, die einen geliebten Menschen verloren haben oder vermissen.
Gott stärke alle, deren Hab und Gut zerstört wurde.
Gott stärke alle, die jetzt anderen helfen.

In unserer Landeskirche sind viele Menschen von den Folgen des Hochwassers betroffen. Bitte spenden Sie.

Diakonie RWL, die Evangelische Kirche im Rheinland und die Evangelische Kirche von Westfalen bitten gemeinschaftlich um Spenden für Opfer der Unwetterkatastrophe. Das Konto bei der KD-Bank lautet:

Empfänger: Diakonisches Werk Rheinland-Westfalen-Lippe e.V. – Diakonie RWL
IBAN: DE79 3506 0190 1014 1550 20
Stichwort: Hochwasser-Hilfe

(Für Online-Spende hier klicken)

Auch in unserem Kirchenkreis sind viele Menschen von dem katastrophalen Hochwasser betroffen. Dass schon so viele Menschen in den Fluten ihr Leben lassen mussten, lässt uns betroffen verstummen. Über Nacht hat die Katastrophe Existenzen zerstört und unfassbare Schäden angerichtet. Die Menschen an der Rur bangen noch immer über den Pegelstand und hoffen.

Superintendent Jens Sannig hat in Abstimmung mit Remo Schwabe, dem Leiter des Diakonischen Werkes Jülich, Geld aus den Rücklagen des Kirchenkreises als Soforthilfe für Betroffenen zurückgestellt. Bitte melden Sie sich, wenn Sie von Menschen wissen, die finanzielle Unterstützung brauchen.

Höre mein Gebet, Gott, und vernimm mein Schreien, schweige nicht zu meinen Tränen! (Psalm 29,13a)

Danke für alle Mithilfe!

Foto: pixabay/Hermann

Zurück